Mobile Anlagen vom Typ MCM für die automatische Produktion von hochwertigem Fertigbeton.

Vorabtest in unserer Fabrik vor dem Versand.
Modulare Montage.
Überprüfung von Feuchtigkeit und Verformbarkeit.

  • Anlagenstruktur: 2 x 40’ Großvolumen-Seecontainer
  • Einfacher See-, Zug und Straßentransport
  • Plug-und-Play-Installation und Inbetriebnahme
  • Intelligentes Design: Montage und Demontage mit minimalem Werkzeugeinsatz
  • Minimaler Bedarf an Bauarbeiten oder Fundamenten
  • Eingebaute Stützplatten zur Abstützung der Rampe
  • Intelligente Automatisierungssoftware CompuNet®
  • Präzises Dosiersystem für alle Komponenten
  • Feuchtemesssonde und Wasserkorrektur
  • Integrierter Bedienungsraum
Configure MCM TYPE 3.45.L
MischertypPlanetenmischer 1500/1000
Stündliche Betonproduktion45 m³/h
Anzahl der Zuschlagstoffe3 x 25 m³
Zuschlagstofflager75 m³
AutomationssystemCompuNet®
Betonabgabe2,5 m – 4,1 m
Zusammensetzung2 x 40’ Großvolumen-Seecontainer
Gewicht29 t
Verdichter3 kW
Installierte Gesamtleistung110 kW
MischertypDoppelwellenmischer 3000/2000
Stündliche Betonproduktion80 m³/h
Anzahl der Zuschlagstoffe4 x 25 m³
Zuschlagstofflager100 m³
AutomationssystemCompuNet®
Betonabgabe4,1 m
Zusammensetzung2 x 40’ Großvolumen-Seecontainer
für die Zuschlagstofflagerung
Gewicht45 t
Verdichter3 kW
Installierte Gesamtleistung150 kW
MischertypDoppelwellenmischer 3750/2500
Stündliche Betonproduktion100 m³/h
Anzahl der Zuschlagstoffe4 x 25 m³
Zuschlagstofflager100 m³
AutomationssystemCompuNet®
Betonabgabe4,1 m
Zusammensetzung2 x 40’ Großvolumen-Seecontainer
für die Zuschlagstofflagerung
Gewicht45 t
Verdichter3 kW
Installierte Gesamtleistung180 kW

Das “Hauptgeschäft” der MCT Italy S.r.l. ist die Herstellung der Betonmischanlagen MCM.
Die Herstellung dieser Anlagen erfordert spezifische Kenntnisse der Betonmischer und deren mechanischer Projektierungsphase, da der Stahlrahmen anhand eines äußerst ausgeklügelten hydraulischen, pneumatischen und elektrischen Installation vervollständigt wird.

Diese Komplexität beeinträchtigt jedoch nicht die Hauptmerkmale der MCM:

Mobile betonmischanlagen

Die Hauptstruktur der mobilen Betonmischanlagen MCM besteht aus 20′ oder 40′ Seecontaine.Das ermöglicht einen einfachen Straßen-, Zug und Seetransport von einem Standort zum anderen (ohne den Bedarf übermäßiger Transportvorkehrungen).

Einfacher aufbau und problemlose demontage

Das Verfahren zur Installation und Inbetriebnahme der mobilen Betonmischanlagen kann von einem Standardteam ausgeführt werden, da keine Bauarbeiten, Elektroanschlüsse sowie Schrauben und Muttern erforderlich sind. Dieses System ermöglicht den Aufbau und die Demontage mit minimalen Arbeitsstunden, was bedeutet, dass die Betonproduktion schnell aufgenommen werden kann.

Stabilität

Die ISO-Container der mobilen Betonmischanlagen können perfekt gekoppelt werden: die Stützen an den Ecken eines jeden Containers wurden für die Befestigung an unterschiedlichen Fahrzeugen entworfen und können problemlos von einem Schiff auf einen Anhänger oder einen Lkw verlagert werden. Dank dieser Eigenschaften können die Container gestapelt werden und verleihen somit der gesamten Struktur eine hohe Stabilität, Sicherheit und Robustheit.

Einfache bedienung

Die elektrischen und hydraulischen Anschlüsse von mobilen Betonmischanlagen werden werkseitig vorgenommen und während der Montagephase getestet, um die vollkommene Zuverlässigkeit des Systems zu garantieren; daher muss ausschließlich die Verbindung der Industriesteckverbinder mit den Motoren und der MCM am Aufstellungsort vorgenommen werden (alle Stecker unterscheiden sich voneinander, um die Anschlüsse noch einfacher zu machen).

Automation

Die Steuerung der Automation und Überwachung des Aufbaus der mobilen Anlage wird durch CompuNet gewährleistet. Es handelt sich hierbei um das Systembestandteil mit dem höchsten technologischen Niveau, das den Kunden eine sehr leichte Verwaltung der Anlage ermöglicht. Die Chargensequenz ist kurz und die Dosierung von Zuschlagstoffen, Zement, Wasser und chemischen Zusätzen ist äußerst präzise. Das Vorhandensein von Feuchtemessern in den Trichtern für den Zuschlagstoff und in den Mischern gewährleistet die exakteste Messung der vorhandenen Wassermenge.

Steuerung und kontrolle

Anhand einer einfachen Version der auf einer WLAN-Fernbedienung installierten Software COMPUNET ist die Fernsteuerung und -kontrolle des gesamten Systems möglich. Die Überwachung der mobilen Anlage wird von einem an der Mischerbühne und im Extraktionsbereich der Zuschlagstoffe installierten Videoüberwachungssystem mit IP-Kameras gestützt, das die Überwachung mittels PC, Mobiltelefon und WLAN-Fernbedienung ermöglicht.

Download brochure